Cover von Antenor Flores wird in neuem Tab geöffnet

Antenor Flores

Das Leben eines chilenischen Arbeiters, erzählt im Exil
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Yanez Barrios, Pablo
Jahr: 1983
Verlag: Bornheim, Lamuv
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
StandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind Salzburg
Standorte: LA3013 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Antenor Flores (Pseudonym) schildert mit eigenen Worten seine Lebensgeschichte. Er wächst im Norden auf, zieht später mit seiner Familie nach Santiago. Dort heiratet er und hat bald eine große Familie. Durch einen seiner Söhne kommt er mit den politischen Strömungen der späten sechziger Jahre in Chile in Berührung. Dieser Sohn "verschwindet" nach dem Putsch, Antenor und seine Frau werden von der Geheimpolizei festgenommen, gefoltert und kommen ins Konzentrationslager. Nach seiner Freilassung gelingt es ihm, mit seiner Familie nach Deutschland auszureisen.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Yanez Barrios, Pablo
Jahr: 1983
Verlag: Bornheim, Lamuv
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Lateinamerika
Alter: Suche nach diesem Interessenskreis 14-18 Jahre, ab 18 Jahren
ISBN: 3-921521-86-6
Beschreibung: 200 S.
Schlagwörter: Armut, Chile, Emigration, Folter, Gewalt, Lebensbedingungen, Militärherrschaft
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Fachliteratur