Cover von Ein Mensch weniger wird in neuem Tab geöffnet

Ein Mensch weniger

Ein Lesebuch gegen die Todesstrafe
Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 1989
Verlag: Bonn, Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland (ai, Deutschland)
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
StandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Europahaus Bgld
Standorte: BI-0496 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Es ist eine bedrückende Tatsache, daß in rund 100 Staaten der Welt die Todesstrafe noch immer praktiziert wird und jährlich Tausende Menschen durch die Kugeln der Exekutionskommandos sterben, ihnen durch den Strang, in der Gaskammer oder auf andere regulierte Weise das Leben genommen wird. Mit informativen Beiträgen, nachdenklich stimmenden Essays, authentischen Dokumenten und literarischen Texten führt amnesty international dem Leser eindringlich vor Augen, was die Todesstrafe bedeutet, daß sie die vorsätzliche Tötung des Menschen von Staats wegen darstellt. Amnesty international tritt für einen Welt ohne Hinrichtungen ein und fordert den Leser auf, an der Verwirklichung dieses Ziels persönlich mitzuarbeiten.

Details

Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 1989
Verlag: Bonn, Amnesty International, Sektion der Bundesrepublik Deutschland (ai, Deutschland)
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Entwicklungspolitik/-hilfe
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-89290-026-4
Beschreibung: 2., Aufl., 237 S.
Schlagwörter: Amnesty International, Exekutive, Gas, Lebensbedingungen, Lebensstil, Literatur, Menschenrechtsverletzung, Todesstrafe, Welt, Ausführende Gewalt, Dichtung, monde, mundo, world
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Fachliteratur