Cover von Der russische Phönix wird in neuem Tab geöffnet

Der russische Phönix

Das Erbe aus der Asche
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mangott, Gerhard
Jahr: 2009
Verlag: Wien, Kremayr und Scheriau
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
SignaturStandort 2StatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Europahaus Bgld
Signatur: BI-1476 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Nur wenige kennen Russland so gut wie Gerhard Mangott, Politologe und Osteuropa-Experte an der Universität Innsbruck. Im ORF und in den Printmedien ist er gern gesehener Kommentator, der kompetent, anschaulich und mit großem Wissen die Geschehnisse in dieser so wichtigen Weltregion erklärt. In seinem Buch „Der russische Phönix“ zeichnet er ein plastisches, vielschichtiges Bild der einstigen Großmacht, die sich nach dem Fall des Eisernen Vorhangs völlig neu definieren musste und in der Ära Putin wie Phönix aus der Asche zu neuer Macht auferstand. Er spannt dabei den Bogen vom Ende des kommunistischen Systems bis zu den Auswirkungen der Finanzkrise und zur Entwicklung des Landes unter dem neuen Präsidenten Medwedjew.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Mangott, Gerhard
Jahr: 2009
Verlag: Wien, Kremayr und Scheriau
opens in new tab
Suche nach dieser Systematik
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 978-3-218-00790-0
Beschreibung: 221 S.
Schlagwörter: Russland, Sowjetunion, Politik, Geschichte, Korruption, Armut, Georgien, USSR, URSS, Bestechung, Georgia, Georgie
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Fachliteratur