Cover von Ein spanisches Testament wird in neuem Tab geöffnet

Ein spanisches Testament

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Koestler, Arthur
Jahr: 2005
Verlag: Zürich, Europa Verlag AG.
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
StandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Europahaus Bgld
Standorte: BI-0716 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Am 8. Februar 1937, sechs Monate nach Ausbruch des spanischen Bürgerkriegs, eroberten die Truppen General Francos die Stadt Malaga. Der Verfasser dieses Buches befand sich in der belagerten Stadt, in Ausübung seiner beruflichen Pflicht als Berichterstatter einer englischen Zeitung. Am Tag nach dem Einzug der Rebellenarmee wurde er verhaftet eingekerkert und zum Tode verurteilt. Öffentliche Proteste in England und Frankreich verhinderten die Vollstreckung des Urteils und erwirkten seine Befreiung. Dieses Buch enthält Berichte seiner Erlebnisse in den Todeszellen des Kerkers von Sevilla, in denen er die Hinrichtung seiner Leidensgefährten beobachtete und seine eigene erwartete.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Koestler, Arthur
Jahr: 2005
Verlag: Zürich, Europa Verlag AG.
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Entwicklungspolitik/-hilfe
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-85665-516-6
Beschreibung: 242 S.
Schlagwörter: Bericht, Bürgerkrieg, Krieg, Kriegsgefangener, Kriegsrecht, Kriegsverbrechen, Spanien, Zeitung, informe, rapport, reports
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: Mit einem Nachwort von Peter Glaser
Mediengruppe: Fachliteratur