Cover von Das Recht auf Erde wird in neuem Tab geöffnet

Das Recht auf Erde

Die wirtschaftsethische Konsequenz der Menschenrechte
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Thomas, Veit
Jahr: 1994
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
StandorteStatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Europahaus Bgld
Standorte: BI-0386 Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Revolutionen haben die Menschenrechte hervorgebracht. Immer war der Anlaß der geschundenen Mensch. Geltendes Recht war Unrecht. Wird der Geist der Menschenrechte auf die Ursachen heutiger wirtschaftlcher Not übertragen, entsteht ein neues Menschenrecht. Wenn ein Philippinischer Kokosbauer seine Familie nicht ernähren kann, weil er sich eigentumslos auf einem Großgrundbesitz zum Hungerlohn verdingen muß, wenn ein Äthiopisches Kind erblinden wird, weil es eine Augensalbe nicht erhalten kann, wenn eine Familie den größten Teil ihres erarbeiteten Lohns als Miete abgeben muß, dann haben sie ein Menschenrecht auf Änderung der Verteilungsverhältnisse: Wenn dadurch an keiner anderen Stelle der Welt gleiches oder größeres Leiden entsteht.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Thomas, Veit
Jahr: 1994
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Entwicklungspolitik/-hilfe
Suche nach diesem Interessenskreis
ISBN: 3-89473-824-3
Beschreibung: 173 S.
Schlagwörter: Entwicklung, Entwicklungshilfe, Entwicklungshilfeförderungsarten, Entwicklungshilfeleistung, Entwicklungsindikator, Entwicklungsinstitution, Leistung, Menschenrechte, Menschenrechtsarbeit, Revolution, Wirtschaft, Wirtschaft | Entwicklungshilfe, Wirtschaftslage, Wirtschaftspolitik, Wirtschaftsreform, Auslandshilfe, Entwicklungsgesellschaft, Entwicklungszusammenarbeit
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Fachliteratur