Cover von Landgrabbing wird in neuem Tab geöffnet

Landgrabbing

Der globale Kampf um Grund und Boden
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Pearce, Fred
Jahr: 2012
Verlag: München, Weismann
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
SignaturStandort 2StatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind OÖ
Signatur: BU 1627 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind Vorarlberg
Signatur: ÖK-B-1961 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Land ist begehrt wie nie: Staaten wie China, multinationale Firmen und reiche PrivatanlegerInnen investieren neuerdings massiv in Grund und Boden. Ob in Afrika, Asien oder Südamerika – Anbauflächen von der Größe ganzer Provinzen wechseln die BesitzerInnen. Der bekannte Umweltjournalist Fred Pearce hat in über 20 Ländern KäuferInnen und InvestorInnen interviewt, aber auch mit den betroffenen Bauernfamilien, ViehzüchterInnen und Indigenen in Sumatra, Brasilien oder Liberia gesprochen. Es geht um Nahrungsmittelproduktion für eine wachsende Bevölkerung – aber auch um gewaltige Profite und einen neuen Kolonialismus, dessen Bedeutung und Dramatik selbst die Klimafrage in den Schatten stellt.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Pearce, Fred
Jahr: 2012
Verlag: München, Weismann
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Landwirtschaft
Alter: Suche nach diesem Interessenskreis 14-18 Jahre, ab 18 Jahren
ISBN: 978-3-88897-783-1
Beschreibung: 397 S.
Schlagwörter: Landbevölkerung, Landkonflikt, Landerschliessung, Landwirtschaft, Indonesien, Sumatra, Liberia, Agroindustrie, Brasilien | Agrarpolitik, Kolonialismus, Naturschutz
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Fachliteratur