Cover von Politik des Essens wird in neuem Tab geöffnet

Politik des Essens

Wovon die Welt von morgen lebt
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lemke, Harald
Jahr: 2012
Verlag: Bielefeld, Transcript
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
SignaturStandort 2StatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind OÖ
Signatur: BU 1616 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind Tirol
Signatur: BIO 3549 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind Vorarlberg
Signatur: ÖK-B-1924 Standort 2: Status: Entliehen Frist: 19.03.2024 Vorbestellungen: 0

Inhalt

Nahrungskrisen, Hungerunruhen, ungerechter Welthandel, Lebensmittelskandale, Fastfood und Fettsucht - das Unbehagen in der globalen Esskultur wächst täglich und überall. Und immer mehr Menschen haben diese Verhältnisse offenbar satt. Der Autor beleuchtet zentrale Welt- und Selbstbezüge des Essens, die mit zeitgenössischen Fragen des Politischen in Verbindung stehen. Dabei zeigt er: Ob der Welthunger oder die Klimagerechtigkeit, ob der soziale Kampf um Ernährungssouveränität oder das Recht auf Städte aus Gemüsegärten - die Zukunft der Menschheit hängt ganz entscheidend vom gesellschaftlichen Umgang mit der Nahrungsfrage ab.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lemke, Harald
Jahr: 2012
Verlag: Bielefeld, Transcript
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Ernährung
Alter: Suche nach diesem Interessenskreis 14-18 Jahre, ab 18 Jahren
ISBN: 978-3-8376-1845-7
Beschreibung: 335 S.
Schlagwörter: Lebensmittel, Klima, Konsum, Lebensstil, Lebensmittelindustrie, Hunger, Gerechtigkeit, Welthandel, justicia, justice
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Fachliteratur