Cover von Jugend auf der Straße wird in neuem Tab geöffnet

Jugend auf der Straße

Ärzte ohne Grenzen in Honduras
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ärzte ohne Grenzen, Wien
Verlag: Wien, Ärzte ohne Grenzen
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
SignaturStandort 2StatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind Salzburg
Signatur: U-LA-1 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind Vorarlberg
Signatur: MR-U-1346 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Berichte über ehemalige Straßenkinder, die mit Hilfe der Organisation von der Straße wegkamen.
In Tegucigalpa leben viele Jugendliche unter harten und gewalttätigen Umständen auf der Straße. Viele könnten woanders leben, wählen aber die Straße, weil sie sich keinen strengen Regeln unterwerfen wollen. In den Berichten wird jedoch klar, dass sie eigentlich nur selten die Wahl haben. Viele waren als Kinder das Opfer von Gewalt und Missbrauch in der Familie. Anderen fehlte es an Essen, Betreuung und Zuwendung. Diese Kinder träumten davon, ihr Leben zu ändern. Sie wählten die Straße, um neue Möglichkeiten zu finden.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Ärzte ohne Grenzen, Wien
Verlag: Wien, Ärzte ohne Grenzen
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Kinderarbeit/Straßenkinder
Alter: Suche nach diesem Interessenskreis 14-18 Jahre
Beschreibung: 10 S.
Schlagwörter: Honduras, Jugend, Jugendfürsorge, Mittelamerika, Nichtstaatliche Organisation, Straßenkind
Suche nach dieser Beteiligten Person
Fußnote: mit DVD
Mediengruppe: Fachliteratur