Cover von Zwischen Fairtrade und Profit wird in neuem Tab geöffnet

Zwischen Fairtrade und Profit

Wer sät, der erntet - oder doch nicht?
Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 2015
Verlag: Bern, Stämpfli
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
SignaturStandort 2StatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind OÖ
Signatur: BU 1625 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

Fachleute analysieren die zunehmende Machtkonzentration, die Ernährung und Demokratie gefährdet. Das Menschenrecht auf Nahrung und die Mitbestimmung aller sind jedoch nicht verhandelbar. Ziel ist eine gewaltfreie Lebensmittelproduktion und ein Handelssystem, das mithilft, Armut und Hunger zu beenden. Die HerausgeberInnen gehen der Frage nach den ökonomischen Machtverhältnissen und der demokratischen Mitsprache nach. Anhand gelungener Projekte zeigen sie zudem auf, dass mehr Demokratie in Politik und Wirtschaft mithilft, mehr Gerechtigkeit im Agrarhandel zu erwirken.
 

Details

Suche nach diesem Verfasser
Jahr: 2015
Verlag: Bern, Stämpfli
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Landwirtschaft
Alter: Suche nach diesem Interessenskreis ab 18 Jahren
ISBN: 978-3-7272-1456-1
Beschreibung: 256 S.
Schlagwörter: Landwirtschaft, Hunger, Ernährungssicherung, Ernährung, Agrarhandel, Agrarmarkt, Freihandel, Agroindustrie, Frau | Entwicklungshilfe, Frau | Armut, Ernte, agricultural markets, marche agricole, mercado agricola
Beteiligte Personen: Suche nach dieser Beteiligten Person Borsani, Fausta [HrsgIn]; Gröbly, Thomas [HrsgIn]
Mediengruppe: Fachliteratur