Cover von AGROGENTECHNIK STOPPEN! wird in neuem Tab geöffnet

AGROGENTECHNIK STOPPEN!

Jeder kann aktiv gegen Menschenrechtsverletzungen, Freihandelsabkommen, Welthunger, Landraub, Vergiftung und Bodenzerstörung vorgehen.
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lüst, Christiane; Jobst, Karl H.
Jahr: 2016
Verlag: Andechs, Ulenspiegel Druck
Mediengruppe: Fachliteratur
verfügbar

Exemplare

AktionBibliothek
SignaturStandort 2StatusFristVorbestellungen
Vorbestellen Bibliothek
:
Südwind Tirol
Signatur: BIO 3564 Standort 2: Status: Verfügbar Frist: Vorbestellungen: 0

Inhalt

In Ländern wie Argentinien oder Indien, aber auch in Deutschland und Österreich wird Import und Erzeugung gentechnisch veränderter Lebensmittel staatlich gefördert. Damit verstoßen die Regierungen gegen international vereinbarte Menschenrechtsnormen. Christiane Lüst von der Aktion GEN-Klage hat diese Verstöße bereits für viele Länder gesammelt, regelmäßig dem UN-Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Menschenrechte eingereicht und jeweils dort berichtet. Mit Erfolg.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Lüst, Christiane; Jobst, Karl H.
Jahr: 2016
Verlag: Andechs, Ulenspiegel Druck
opens in new tab
Systematik: Suche nach dieser Systematik Landwirtschaft
Alter: Suche nach diesem Interessenskreis ab 18 Jahren
ISBN: 978-3-928359-21-4
Beschreibung: 74 S.
Schlagwörter: Hunger, Landwirtschaft, Menschenrechte | Umweltzerstörung, Freihandel, Zivilgesellschaft, Agrarmarkt, Agrarpolitik, Agrarproduktion, Agrartechnik, Gentechnologie, agricultural markets, marche agricole, mercado agricola
Suche nach dieser Beteiligten Person
Mediengruppe: Fachliteratur